http://www.kennel-thanksgiving.de

Fotos: Gaby Küster

Aktuelles

27.09.2020

Der Herbst ist da! War es eben noch heiß und trocken, dann ist es jetzt nass und schlammig. Beim Spaziergang ist das Gras und die Wege feucht und dann geht man auf trockenen Strecken und zack, sehen die Hunde wie Schmutzfinken aus. Besonders, wenn man Geländeübergänge übt. Ich glaube manchmal, dass das Hundefell auf den Herbst wartet um seinen selbstreinigenden Effekt unter Beweis zu stellen. Also Bademäntel und Hundehandtücher raus, die Zeit der braungesprenkelten Fliesen beginnt.  Meine ich das nur, oder haben besonders Rüden Spaß an schmutzigem Fell ;-). Foto: Gaby Küster

20.09.2020

Viele Wege führen nach Rom und so ist es auch mit dem Dummytraining. Durch viele Trainings und Seminare kommen unterschiedliche Zielführungen zusammen. Ich schaue für mich, was passt, was mag ich übernehmen, weil ich davon überzeugt bin. Ich lasse mich auch gerne auf neue Dinge ein, denn jeder Hund tickt anders und braucht auch andere Hilfestellungen.

Eine tolle Hilfe sind meiner Meinung nach die weißen Stangen; in hohem Gras eingesetzt, als Hilfe für lange Blinds, als Hilfe für mich, wenn ich nicht mehr unbedingt die Blindstelle weiß. Als Verleitung um zu prüfen, folgt der Hund meiner Hand oder macht er sein Ding. Hier Fae im hohen Gras, ein Foto aus dem Mammutpark von Frank Greinert.

13.09.2020

Gestern und heute wäre eigentlich das Praxis Seminar mit Anke Bogaerts in Kerpen gewesen. Leider ist es ausgefallen und ich sehe viele liebe Freunde mit ihren Hunden nicht. Letztes Jahr schon gebucht, hatten wir einen der begehrten Plätze bekommen. So ist es nun mal, trotzdem habe ich mit wieder ihr Buch zur Hand genommen und aus dem Kartenspiel einige Übungen für die nächsten Wochen herausgesucht.

Immer mal wieder eine neue Idee und ein neuer Input, dann kommt man im Training voran. So haben wir diesen Sonnensonntag für uns.

06.09.2020

Herbstfarben und Toller, das gehört einfach zusammen. Nicht, dass man Toller nicht auch sonst schön fotografieren könnte, aber ich meine, im Herbst ist es immer noch etwas Anderes, das gewisse Etwas. Dieses Foto ist von Katrin Bücker und ich mag es sehr. Es zeigt D'Artagnan und er scheint irgendwie in die Zukunft zu schauen, denn gerade heute ist sie so ungewiss.

Sein Blick ist ohne Sorge, eher interessiert und mal schauen, was da weiter auf uns zukommt. 

30.08.2020

Ich habe das Gefühl, dass es Herbst wird. Deshalb habe ich auch die Homepage umgestaltet. Ich mag besonders die Übergangszeiten Frühling und Herbst, es wird noch wunderschöne Tage geben, an denen man Schwimmen kann, aber die Spaziergänge sind jetzt viel schöner, wenn es nicht mehr so heiß ist. Eine liebe Freundin, die auch schon soviele schöne Fotos für mich gemacht hat, hat jetzt eine eigene neue Homepage, sie heißt Gaby's Lichtblick und ich habe sie in meinen Links (https://www.gabys-lichtblick.de/). Es lohnt sich und vielleicht findet ihr auch dieses süße Foto von Fae als Welpe, wenn ihr die Fotos durchschaut. Viel Spaß dabei!

23.08.2020

Mit diesem Foto ist Fae auf der letzten Seite der DRC Zeitung abgebildet. Es ist eins meiner Lieblingsfotos von der süßen Hündin. Sie ist besonnen und vorsichtig und sehr auf mich bezogen. Bin ich nervös, spürt sie es und ist sehr reserviert. So lerne ich, meiner Fae immer mehr zu vertrauen, denn bin ich unsicher, wird sie es auch. Sie arbeitet blitzschnell und sehr gerne und kann mehr als sie denkt. Wir arbeiten an den Baustellen und immer weiter an unserer gemeinsamen Arbeit, was mir viel Freude bereitet. Das Foto ist von Gaby Küster.

16.08.2020

Abgeerntete Felder, womöglich noch mit Stroh und wir haben tolle Möglichkeiten für die Arbeit. Dummys und Bälle verstecken, spielen und laufen, dass tut gut, wenn die Hitze es zulässt. Natürlich haben wir immer Wasser dabei. Manchmal denkt amn Fae wird nie müde, aber sind wir dann zuhause, trinkt sie,legt sie sich auf die kühlen Fliesen und ruht aus. Sie weiß ganz genau, was sie braucht und kann sich ihre Kräfte gut einteilen.

09.08.2020

Tropische Nächte, heiße Tage, das ist für Mensch und Tier sehr anstrengend. Die Natur braucht dringend Wasser, Waldbrände nehmen zu. Wir sorgen dafür, dass die Hunde von außen und innen immer ganz viel Wasser zur Verfügung haben. Wir versuchen die heißen Sommertage auszuhalten. Schöne Fotos hat unsere Tochter Lara von den 3 Roten gemacht. Man sieht die Hitze auf den Fotos.

02.08.2020

Gestern haben wir an einem großartigen Wasserseminar in Sundern bei Gaby Düser teilgenommen. Der See lang im Wald und war mit Seerosenblättern bewachsen, was für Fae erst einmal eine Herausforderung war. Wir haben an verschiedenen Seiten des Sees gearbeitet und hatten somit immer wieder neue Einstiege. Sogar einmal quer durch den See wurde Fae geschickt, es war klasse. 

Ich habe viel gelernt und soviele nette Teilnehmerinnen waren dabei. Eine gute Atmosphäre, anspruchsvolle Aufgaben, es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich buche gerne ganze Seminartage, man kommt raus aus dem Alltag, hat tolle Trainingsorte, lernt neue Menschen kennen und lernt viel. Danke Gaby Düser für das lehrreiche und schöne Training.

26.07.2020

Es ist schwieriger wie es aussieht. HOOPERS! Die Hunde werden fast ausschließlich nur auf Hörzeichen geführt und müssen einen kompletten Parcours durchlaufen. Aber wie bekommt man es hin, dass der Hund mit Drive durch Hoops, Tunnel, um Gates und Tonnen herumläuft. Natürlich arbeiten wir auch beim Dummytraining auf Distanz z.B. beim Einwiesen, aber das hier ist etwas ganz Anderes. Glücklicherweise haben wir eine geduldige Trainerin Juliane, die auch das schöne Foto von Naomi gemacht hat.

Wir arbeiten zum Teil mit Targets und natürlich mit Belohnungen nach dem Trainingsaufbau "Navigate your dog". Irgendwann wird es klick machen und dann läuft es. Üben wir weiter und den Hunden macht es Spaß.

19.07.2020

Am Mittwoch dieser Woche ist unsere Fae 3 Jahre alt geworden. Es war ein wunderschöner Tag, Fae wurde verwöhnt, wir hatten tolle Spaziergänge und ein schönes Training. Ein super Start in ein spannendes neues Lebensjahr.  Wer weiß, was das Jahr bringt? Wir freuen uns darauf.

Das Foto ist von Nadine Krapohl, Fae in Action :-).

10.07.2020

Wir haben den richtigen Rüden für Fae gefunden. Anfang Juli waren wir in Belgien beim Kennel River Tails und wir haben Kitsu (EvViva La Vita Assassin’s Arrow) und seine Familie kennengelernt. Nicole und Robin haben für uns ein wunderschönes Treffen arrangiert und wir konnten Kitsu kennenlernen. Er ist ein Gentleman, er überlässt Fae den Ball beim Spielen, was auf Fae großen Eindruck gemacht hat, sie sind zusammen geschwommen und sind sehr nett miteinander umgegangen. Kitsu ist ein sehr freundlicher Rüde, der unheimlich gerne schmust, er hat ein sanftes und entspanntes Wesen und ein sehr dunkles Fell. Er liebt die Arbeit, aber auch das Schmusen und seine schönste Belohnung ist es schwimmen zu gehen. Er hat ganz tolle Gesundheitswerte, die sich mit Faes Werten gut ergänzen. Es war ein wunderschöner Tag und die zwei sind ein sehr schönes Paar. Wir freuen uns sehr. Einzelheiten stehen auf der Seite "Zucht".

05.07.2020

Die Ferien beginnen großartig. Fae und ich nahmen an einem tollen Seminar bei Gaby Düser über 2 Tage teil. Es fand in Stadtoldendorf im Mammut Park statt. Das ist ein Park, in dem mit schweren Geländewagen gefahren wird. Entsprechend tief sind sind Gräben und das Gelände war für das Dummytraining sehr anspruchsvoll. Gras war z.T. hüfthoch, schilffbewachsene Teiche, Wald, Hügel, alles, was das Herz begehrt. Fae hat schön gearbeitet, wir haben Geländeübergänge großartig üben können. Auf dem Foto sehr ihr die weiten Strecken (rote Punkte), die der Hund zurücklegte. Die Gruppe war mit ganz unterschiedlichem Niveau zusammengesetzt und Gaby Düser ging auf jeden individuell ein, gab Tipps zum weiteren Training und Hilfen. Ein tolles Seminar!

28.06.2020

21.06.2020

Der Sommer fängt an und zwar mit sehr hohen Temperaturen. Unsere Hunde haben viele Möglichkeiten sich im Kühlen oder Schatten aufzuhalten. Training und Spaziergänge legen wir auf den frühen Morgen bzw. in den späten Nachmittagsbereich. Schwimmen zu jeder Tageszeit, aber immer gerne so, dass die Hunde sich anschließend noch gut trocken laufen können.

Mittags ist Ruhezeit im Schatten, Fae und D'Artagnan machen das im Schatten und auf kühlem Boden, im Kies vor.

14.06.2020

Alle Jahre wieder..., keine Sorge, ich spiele nicht auf Weihnachten an, sondern auf die heißen Temperaturen. Wir haben sehr trockene und heiße Sommer und ich persönlich denke, dass sich das nicht so schnell ändern wird. Eine riesiges Problem für unsere Natur. Daran können wir natürlich durch unsere Verhalten etwas ändern, aber nur sehr begrenzt. Für unseren Hund haben wir aber die komplette Verantwortung und da müssen und können wir etwas tun. Kein Hund bleibt im Auto!!! In der nebenstehenden Tabelle wird ganz schnell deutlich, was im Auto passiert. 

07.06.2020

Heute ist der Tag des Hundes, wann ist der bei uns nicht;-)? Stella, die Hündin unserer Tochter,  wird heute 9 Jahre alt und das wird natürlich gefeiert. Wir freuen uns sehr, dass die Trainings wieder losgehen. Draußen treffen wir uns mit genügend Sicherheitsabstand und es macht Spaß wieder weiter zu arbeiten. Natürlich haben wir die ganze Zeit Zuhause geübt, aber irgendwie ist es beim Training wieder anders. Ein Trainer schaut von außen auf uns, sieht Fehler, die sich eingeschlichen haben und uns gar nicht selbst bewusst sind. Das macht Spaß und bringt uns weiter.

Heute wünschen wir euch allen einen schönen Sonntag und verwöhnt die Hunde, wenn ihr es nicht sowieso schon immer macht.

31.05.2020

 

FROHE PFINGSTEN

24.05.2020

Wunderschönes Wetter in der vergangen Woche ließ die Hunde und mich wieder viel Zeit am Wasser verbringen. Wir haben nur ein bisschen trainiert, aber viel Spaß gehabt und gespielt. Unsere Hunde freuen sich so im Wasser zu toben, Wassertropfen hinterher zu jagen, Spielzeuge zu suchen, sich ins Wasser hineinzustürzen oder einfach nur im Wasser zu sein. Tolle Fotos von Gaby Küster.

17.05.2020

D'Artagnan und Naomi hatten ihre erste Hoopersstunde. Es war toll. Zuerst arbeiteten wir mit einem Target, anschließend mit dem Hoop und wir, besser ich lernte das Kommando "außen". Ein komplexer Sport, indem man vorausschauend arbeiten muss. Wieder einmal lerne ich, so ist jedenfalls mein Gefühl, mehr als die Hunde. Den richtigen Arm benutzen, das richtige Kommando, wo stehe ich, wo führe ich hin.

Es macht Spaß etwas ganz Neues zu lernen und die Hunde machen es toll und sehr gerne. Nach kleinen Trainingseinheiten ist wieder Ruhe angesagt, dann setzt sich das Gelernte besser.

10.05.2020

Die ersten Lockerungen in dieser schwierigen Zeit werden möglich. Was das bringt, ob es richtig oder falsch ist, wird uns die Zeit deutlich machen. Hundebesitzer haben natürlich Glück. Ihre treuen Lebensbegleiter schauen sie täglich mit ihren lieben Augen an, fordern sie heraus und lassen sie Sorgen und Alltag vergessen. 

Lassen wir uns auf die neuen Lockerungen mit Vorsicht ein, mal sehen was auf uns zukommt?

03.05.2020

Der Mai ist gekommen, es kann ja nur besser werden. Mit Hunden wird es nie langweilig. Wir sind zufrieden und dankbar, dass wir gesund sind und unser Familien glücklicherweise auch. 

Beim letzten Fotoshooting mit Gaby Küster im Herbst sind natürlich auch wunderschöne Schnappschüsse entstanden. Hier auf dem Foto D'Artagnan mit eingerollter Zunge. Ein Trick, den man nicht unbedingt einüben kann, dafür aber viele andere. Solche Übungen von ca. 3 Minuten machen wir mehrmals über den Tag verteilt. Alle drei Hunde werden unterschiedlich abgelegt und einer kommt um eine kleine Übungssequenz zu absolvieren. Warten und üben, das machen unsere DREI jetzt wirklich gut.

26.04.2020

Ab morgen gilt die Maskenpflicht. In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln und je nachdem, wo man sich aufhält ist diese zum Schutz erwünscht. Wir schützen die anderen mit den einfachen und zum Teil selbst genähten Masken. Es gibt so wunderschöne Exemplare, die man entsprechend waschen und bügeln kann. Damit sind sie nachhaltig und häufiger zu verwenden. Hier sind zwei die mir besonders gut gefallen ;-).

Bleibt weiterhin gesund.

19.04.2020

Die Osterferien sind vorbei und es geht mit Veränderungen in der aktuellen Coronazeit weiter. Bei traumhaftem Wetter machten wir wunderschöne Spaziergänge, trainierten im Garten für unsere nächsten Ziele und bürsteten die alte Unterwolle aus. Die Nester unserer Vögel im Garten sind weich gepolstert mit roten Fellbüscheln. Das Fell unserer Toller glänzt in der Sonne und Faes weiße Rutenspitze und weiße Pfötchen sind einfach ein Hingucker.

12.04.2020

05.04.2020

Mit traumhaftem Wetter beginnen die Osterferien. Diesmal fühlt sich die Ferien so anders an,aber trotzdem es ist draußen wunderschön. Der Garten wird auf Vordermann gebracht, die Hunde getrimmt, Rasen gemäht und mit der Sonne sieht die Welt, bei allem Stillstand, viel freundlicher aus. Unsere Geduld zahlt sich mit Gesundheit aus, wenn es das nicht wert ist! Lasst es euch zuhause gut gehen. Auf dem Foto sind die getrimmten Pfötchen;-).

29.03.2020

Zeitumstellung und ich habe das Gefühl, dass das Leben anhält. Glücklicherweise haben wir Hunde, trotz Homeoffice und Unterrichten von Zuhause, haben wir jeden Tag die Möglichkeit draußen zu sein und schöne Dinge zu erleben. Wir trainieren Feinheiten, wofür sonst die Zeit fehlt. Und immer wieder Kopfarbeit, zum Beispiel kleine Sprotten nicht zu fressen, bevor das Kommando kommt.

Und wenn dann ENDLICH das Kommando kommt, sind die Leckereien schnell verputzt. Im Garten bauen wir Rally Obedience Sequenzen auf und üben, denn ich werde mit D'Artagnan in die Klasse 2 aufsteigen und da kommt noch einiges auf uns zu. Mit Fae gehe ich einzeln spazieren, um so im Dummybereich weiter trainiern zu können, wenn Naomi und D'Artagnan dabei sind, möchten sie so gerne helfen;-).

22.03.2020

Eine Zeit, die gerade abläuft, die man kaum in Worte fassen kann. Alles ändert sich, man arbeitet, wenn es geht von Zuhause aus, man meidet Kontakte nach außen und beschränkt sich in allen Angelegenheiten auf das Nötigste. Wir hoffen, gesund zu bleiben und tun alles dafür. Ich bin sehr froh, dass wir die Hunde ausführen dürfen, hier auf dem Land ist das wirklich sehr gut möglich, man kann so gehen, dass man mit niemandem Kontakt hat. Passt gut auf euch und eure Lieben auf und bleibt gesund.

15.03.2020

Leider wirkt sich das Coronavirus auch bei uns aus. Die Verbandsmeisterschaft wurde leider abgesagt, wer weiß, ob es einen Ausweichtermin gibt. Zwei Absagen bei WTs, bei denen ich schon eine Zusage hatte... wer weiß, was noch kommt. Die Gesundheit ist das höchste Gut. Aber wir haben Glück und sind nicht in Quarantäne, wir dürfen mit unseren Hunden gehen und arbeiten, wir selber sind gesund und gestern und heute gibt es sogar Sonnenschein. Das haben wir natürlich für die Gartenarbeit genutzt und wie schön, wenn man drei tüchtige Helfer hat :-D. Bleibt alle gesund und achtet gut auf euch. 

08.03.2020

Alles steht im Zeichen Rally Obedience. Naomi und D'Artagnan haben sich für die Verbandsmeisterschaft qualifiziert und dafür üben wir täglich. Immer wieder baue ich im Alltag Steh- und Wendeübungen ein, damit sie perfekt sitzen. Wir freuen uns sehr auf das Turnier und auch ich lese mir immer wieder die Beschreibungen zu den Schildern durch, damit ich keine Fehler mache bzw. den Hunden kein falsches Kommando gebe, denn bei meiner Nervosität, kann ich manchmal nicht mehr lesen. Auf jeden Fall sind wir gut vorbereitet, mal sehen, was passiert...Es sind ja noch zwei Wochen bis dahin.

01.03.2020

Dieses Wochenende steht ganz unter dem Motto Züchterversammlung. Die Zuchtkommission der Nova Scotia Duck Tolling Retriever gestaltet immer ein besonderes Rahmenprogramm, das schon samstags beginnt. Am Samstag gibt es eine Tolling Prüfung Bronze, bei der man zuschauen kann, anschließend können Fragen gestellt werden und ein Ausblick auf die Tollingprüfung Silber wird gegeben. Gleichzeitig finden für interessierte Züchter zwei Vorträge von Prof. Bostedt statt zum Thema "Biologische Abläufe der Geburt beim Hund und mögliche Hilfestellungen durch den Züchter.“ – „Die ersten Stunden und Tage eines neugeborenen Welpen und mögliche Risiken.“ Am Abend treffen wir uns noch zu einem Erfahrungsausstausch zur Welpenprägung in den ersten 8 Wochen. Sonntag ist dann nochmals ein Vortrag zum Thema "Kaiserschnitt" und anschließend die Zuchtversammlung mit Wahlen usw. Ein tolles Wochenende, an dem wir liebe Freunde wiedersehen, gute Gespräche führen und unser Züchterwissen wieder aufgefrischt und aktualisiert wird.

23.02.2020

Freie Karnevalstage!!! Viele ziehen Perücken auf und färben sich die Haare, wir schneiden Haare. Auf dem Foto sind alle 4 Hunde nach dem Trimmen abgebildet und erwartungsfroh schauen sie, ob es jetzt noch  ein Leckerchen gibt. Die Haarpflege sind sie von klein an gewöhnt, so dass sie es selbstverständlcih empfinden überall angefasst zu werden. Auf einem alten Tisch lege ich ein Betttuch aus, mit einem "Hopp" springen die Hunde darauf und los geht es. Ist ein Körperteil fertig getrimmt, gibt es ein Leckerchen. Die anderen Hunde liegen unten am Tisch und warten geduldig. Jeder von ihnen genießt diese Zeit auf dem Tisch und anschließend sehen sie noch hübscher aus;-).

16.02.2020

Diese Woche ist Stella zu Besuch und sie bleibt bis Samstag. Bei ihrer Ankunft wird sie von den Roten abgeschnüffelt und nach 2 Minuten ist sie wieder komplett im Rudel. Da sie hier augewachsen ist, kommt sie gerne immer wieder in ihr Zuhause zurück. Sie hat Naomi bei der Aufzucht der Jungen geholfen, deswegen kennt sie auch D'Artagnan von klein auf. Fae hat sie erst etwas später kennengelernt, aber sie sofort in ihr Herz geschlossen (wer tut das nicht). Stella fühlt sich wohl und ist von unseren Dreien akzeptiert. Schön, wenn ein Rudel so harmonisch funktioniert.

09.02.2020

So müde war Naomi gestern nach dem Hoopers- Praxisseminar. Wir haben zuerst eine Pilone umkreist und das unter ein Kommando gesetzt, anschließend sollte der Hund durch den Hoop an der Pilone vorbei zu uns kommen. Dazu mussten wir uns ein kurzes Wort für geradeaus laufen überlegen und das Pilonenwort.

Jetzt kommt das schwierige, der Hundeführer, für mich war es unheimlich anstrengend keine Hand-, Kopf- oder Rumpfbewegungen zu machen, sondern durch free shaping den Hund zu führen und dabei nur Wörter zu sagen. Eine interessante Art des Trainings und Naomi hat das toll gemacht.

02.02.2020

So ein schönes Datum für den heutigen Sonntag. Meine Schwester erklärte mir, dass man dies ein palindromischer Tag ist und dass es soetwas seit mehr als 900 Jahren nicht mehr gab. Der 02.02.2020 ist von vorne und hinten lesbar. Palindrom (palíndromos) kommt  aus dem altgriechischen und bedeutet rückwärts laufend.

Nachdem Naomi letzte Woche ausgiebig gefeiert wurde, geht es natürlich weiter. Ich besuchte einen Vortrag über die Hundesportart HOOPERS und werde am Freitag nachmittag ein Praxis Seminar dazu besuchen. Hoopers (Bögen), Tunnel, Fässer, Zäune, Slalom bilden den Parcours. Die Schwierigkeit liegt darin, dass der Hund aus der Distanz zu führen ist. Der Hundeführer bleibt in einem bestimmten vorher festgelegten Bereich (Führbereich). Aus diesem Bereich heraus wird der Hund durch Körpersprache und Stimme geführt und durch den Parcours geschickt.

Es wird bestimmt eine schöne neue Herausforderung für Naomi und D'Artagnan werden. Ich möchte gerne die Hunde nur mit Stimme durch den Parcours führen und dazu müssen wir bestimmt einiges an Übungen und Hausaufgaben machen.

26.01.2020

19.01.2020

Die Augen sind der Spiegel der Seele. Jeden Morgen, wenn ich unsere Hunde sehe, freue ich mich. Sie haben so einen lieben und freundlichen Gesichtsaus- druck und egal wie müde ich morgens noch bin, ich bin sofort gut gelaunt, wenn sie morgens auf mich zu kommen. Ich kann gar nicht genau festmachen woran das liegt, aber es ist etwas in ihrem Blick, was mich anzieht. Ich habe aus einigen Fotos eine Collage von ihren Augen erstellt. Sieht man das, weiß jeder, was ich meine.

12.01.2020

Gestern haben Fae und ich an einem Seminar bei Angelika Theuerkauf teilgenommen  "Warm Up - Vorbereitung auf die Workingtestsaison”. Es war ein interessantes Seminar mit WT Aufgaben in z.T. schwierigem Gelände. Nach der Aufgabe wurde alles besprochen, was Fehler, Punktabzug oder von Richtern nicht gerne gesehen wird. Es war ein bitterkalter, aber lehrreicher Tag. Fae hat ihre Sache sehr gut gemacht, Frauchen muss an einige Dinge mehr denken. Einige Aufgaben machten wir auch zu zweit, so dass Steadiness und ein anderes Handling gefragt war. Heute trainieren D'Artagnan, Naomi und ich in der Halle für Rally Obedience und Fae hat Pause.

05.01.2020

Einen tollen Start ins Neue Jahr haben Naomi und D'Artagnan gestern beim Hallenturnier in Hückelhoven in der DOG Sport Arena hingelegt. In einer vollen Halle mit 100 Startern traten die Beiden an. D'Artagnan startete in der Klasse 1 und hatte volle 100 Punkte, ich habe mich so gefreut. Zum Schluss belegte er von 22 Startern den 3. Platz und bekam eine große Schleife. Naomi belegte bei den Senioren mit vorzüglich und 94 Punkten den 5. Platz, auch sie hatte ihre Sache toll gemacht. Es war ein schönes Turnier in angenehmer Atmosphäre und mit optimalem Ablauf.

 

 

01.01.2020

Ein frohes, gesundes und glückliches Neues Jahr 2020